JP Galeria - шаблон joomla Форекс

#pasewalklacht

Wie lacht Pasewalk? 

Das fragte Bartel Meyer vom Verein Schloss Bröllin e.V. im Sommer 2018 den Fotografen Peter van Heesen. Um dieser dieser Frage im „Feldversuch“ nachzugehen entstand die Idee, auf der „Pasewalker Leistungsschau“ ein mobiles Fotostudio einzurichten. Rund 70 Menschen aller Altersgruppen nahmen an den beiden Tagen an der Aktion teil, suchten sich „ihr“ Bild aus und konnten das Foto als Erinnerung sofort mitnehmen.Ein zweites Foto wurde an eine Stellwand gepinnt, die jedoch schon bald nicht mehr ausreichte und so war bald auch das mitgebrachte Zelt Austellungsfäche. Aber nicht nur die Fotos bewogen die Initiatoren, das Projekt langfristiger fortzuführen. Es waren auch die Gespräche über die verschiedensten Themen die sich dabei ergaben. Und die Freude, die beim Betrachten der vielen lachenden Gesichter aufkam. Auch Sandra Nachtweih, Bürgermeisterin der Stadt Pasewalk, gefel die Idee und sie hatte sofort den passenden Rahmen:Das ehemalige Cafe am Markt 12 in Pasewalk. Im Standesamt.

pasewalklacht2Ausgestattet mit professioneller Technik und Flohmarktmöbeln begann im November das Projekt #pasewalklacht. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich der „Laden“ zum Ort unterschiedlichster Begegnungen. Bild für Bild füllten sich die  Wände mit Portraits aller Altersgruppen, mittlerweile über 200. Es fanden Lesungen, Konzerte, Kinovorführungen und Konferenzen statt, es wurde viel geredet, gelacht und gebastelt. Und es kamen immer wieder Menschen, die nur schauen wollten, die erfreut und erstaunt waren über die Fülle der Bilder. Und wenn sie jemanden erkannten.

„Endlich mal eine positive Aktion aus der Region“ war ein häufg gehörter Satz sagt van Heesen und „Wir wollen mit unserem Projekt ein Zeichen setzen, nicht Alles und vor allem nicht sich selbst, zu ernst zunehmen“.

In Kooperation mit dem pommerschen Landesmuseum in Greifswald wurde im Februar 2019 eine Werbefäche des pasewalker Bahnhofs mit den Portraits beklebt – damit auch die Reisenden von der guten Laune der Pasewalker proftieren können.

Die Fotos werden noch bis Ende März im Laden am Markt 12 in Pasewalk zu sehen sein. 
Wer noch fotografiert werden möchte kann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einen Termin vereinbaren.

Ein Projekt von schloss bröllin e.V. in Kooperation mit der Stadt Pasewalk und Pommersches Landesmuseum Greifswald, gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

 Artikel Nordkurier 12.02.2019