Cora Frost / Frostlabor

Cora Frost / Frostlabor
Landschaften einer Freundschaft
Performance/Tanz
Deutschland
Residenz: 01.-14.05.2021
Präsentation: 13.05. 2021

Jutti und Walter Ladengast. Sie wohnten ein Stockwerk unter uns, Erdgeschoss mitte. Eines Tages fasste ich mir ein Herz, klingelte einfach, und fragte ob ich sie besuchen dürfte. Ich war 5 oder 6 Jahre alt. Ich hatte einen Hang zu alten Damen die ich gerne ansprach, um mich mit ihnen zu treffen. Und bei Walter und Jutti, wenn ich sie so draussen beim Spazierengehen sah, war es totale Liebe auf den ersten Blick.
So wurde aus dieser wundersamen Freundschaft zwischen 2 alten Menschen und einem kleinen Menschen, der kleinen Nina Cora, eine Seelenverwandtschaft. 10 Jahre. Eine Freundschaft bis in den Tod.
Walter Ladengast war ein Schauspieler, ein Dichter und Fotograf. Und er hat mir viele Tonbänder, Tagebücher, Gedichte und Fotoalben hinterlassen. Von seiner Zeit in Wien, Berlin und München. Seit 1930. Berlin vorm Krieg. Berlin zerstört. München; die Fernsehstudios. Die Menschen dort. Werner Herzog. Kinski. Gert Fröbe; Kollegen, aber auch ihre Familien, die Kinder, die Frauen, der Garderobier an der Waschmaschine, die Hotelzimmer, Blumensträusse, Bäume, Kunst, Landschaften. Sein Blick für Menschen und Details.
Das macht aus seine Fotoalben eine lange Reise, wie ein sehr langsamer Film durch die sein Leben.
Es würde wohl mehr eine performative Installation werden. Ich würde gern arbeiten, mit Tanz , Musik, Gedichten, den uralten Tonbändern den Fotos. Von 1930 bis 1982. Den Tonaufnahmen von Walter von seinen eigenen Gedichten. Ein paar Aufzeichnungen von Jutti als sie dement war, Zeichnungen und Texte, während ich sie nach Walters Tod betreute.
Ich würde den beiden, die noch so präsent sind für mich, und ein Beispiel, sind für eine wundersame Freundschaft zweier Generationen, einer sehr jungen und einer sehr alten, gerne ein Geschenk machen, diesen Abend. Und dies Geschenk von ihnen an mich so weitergeben an alle.
Und es war das, was ich von den beiden gelernt hatte, weil es ihre Art war das Leben zu sehen, und mein Vater mir das so nicht lernen konnte: Liebe.
TEAM
Texte, Performerin, Tanz, Choreo, Kreation, Idee, künstlerische Leitung: Cora Frost
Tanz, Performerin, Text, Choreo, Kreation: Maria Walser

 

 

 

 

 

Stellenausschreibung

 

Veranstaltungstechniker*in für künstlerische Veranstaltungen im schloss bröllin (m/w/d)

 

Zur Ausschreibung