Tausend Hektar Kunst

Mit dem Laborbus über Land

Aufführungen auf den Dörfern am Samstag, 27. August 2022 15:00 Damerow Dorfhaus, 17309 Damerow

18:30 Fahrenwalde Kulturscheune, Amtsweg 6, 17309 Fahrenwalde
Eintritt frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Aufführungen auf Dorfplätzen am 27.08.2022 in Damerow und Fahrenwalde

Zehn Künstlerinnen und Künstler ziehen aufs Dorf und erforschen, was an ihrer Theater- und Performancearbeit für ländliche Regionen attraktiv ist. Wie früher die Gaukler, so zieht unter dem Titel „Tausend Hektar Kunst“ das Performancekollektiv in die Regionen des Landkreises Uecker-Randow und führt auf, was es in seiner Probenarbeit seit Juli diesen Jahres erarbeitet hat: Skizzen und Szenen, die von aktuellen Ereignissen und Gesprächen, von Überlieferungen und Sagen ausgehen.

Die Künstlerinnen und Künstler fragen, welche Vorstellungen vom Landleben berechtigt sind und welche nicht. Weil Fragen alleine nicht satt machen, haben sie gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Fahrenwalde ein erstes Dorffest veranstaltet und werden diese Form des Austauschs weiterhin pflegen.

Zu den Aufführungen fährt das Kollektiv in einem Bus, der sonst die Brötchen auf die Dörfer bringt. Kunst ist Lebensmittel. Wie der Boden, gehört sie allen und keinem. Und schon gar nicht der Stadt allein.

Mitwirkende

Dorte Burmester Wium, Jörn Burmester Wium, Sille Burmester Wium, Marie Güsewell, Carola Lehmann, Kathrin Ollroge, Jule Torhorst, Ronja Wium Petersen, Dokumentation: Robert Mießner, Recherche, Assistenz: Soojin Oh

Konzept: Carola Lehmann Dokumentation: Robert Mießner Recherche, Assistenz: Soojin Oh Kostüm: colchik

„Tausend Hektar Kunst“ wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Die Veranstaltung ist beendet.